Neueste Beiträge:

Schlagworte:

Verkaufsförderung Marketing: Maßnahmen zur Absatzförderung

Maßnahmen zur Verkaufsförderung: Marketing effektiv betreiben - Die Verkaufsförderung umfasst alle Maßnahmen, die zeitlich begrenzt sind und darauf ausgelegt sind, die Verkaufsergebnisse zu optimieren. Heute gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um Verkaufsförderung zu betreiben – direkt am Point of Sale sowie auch bereits im Vorfeld.


Studien ergeben, dass etwa jeder zweite Verbraucher schon im Vorfeld Angebote sammelt und sich über Aktionen informiert, bevor er sich auf Einkaufstour begibt. So können schon weit vor dem Zeitpunkt, zu dem der Kunde den Laden betritt, Maßnahmen zur Verkaufsförderung eingeleitet werden – etwa, indem Anzeigen in Printmedien platziert oder Aktionen auf der Website angekündigt werden, Radio- oder TV-Werbung betrieben wird. Auch das zur Verfügung stellen von Gutscheinen und Rabattbons, über Webseiten oder Printmedien dient der Verkaufsförderung und lässt sich heute vielfältig gestalten sowie auf die unterschiedlichsten Aktionen abstimmen.

 

 

Prospektständer

Verkaufsförderung am POS

Direkt am Point of Sale können weitere Maßnahmen zur Verkaufsförderung eingeleitet werden. So etwa lassen sich auch direkt am Verkaufsstandort noch Gutscheine aushändigen, Handzettel verteilen mit aktuellen Aktionen und Angeboten, oder auch Plakate und Poster aufhängen, die gezielt auf verschiedenen Produkte und Warengruppen aufmerksam machen. Hierzu passen Flyerständer und Dispenser aus Acryl.

 

 

Kundenstopper

Maßnahmen für den Außenbereich

Im Außenbereich haben sich Kundenstopper bewährt, die direkt vor dem Geschäftseingang platziert oder auch in weiterer Entfernung Interesse wecken können. Treueprämien und Gewinnspielaktionen dienen ebenso dem Verkaufsförderung Marketing wie Zugaben zu gekauften Produkten. Für schnelle Handschriftliche Werbebotschaften eignen sich hier auch Kundenstopper aus Holz mit Kreidetafel. Diese sind besonders in der Gastronomie sehr beliebt. 

 

 

Digital Signage

Digital Signage am POS

Relativ neu in diesem Bereich, ist Digital Signage. Mit einem Digitalen Kundenstopper können Sie ebenfalls im Eingangsbereich bereits aktuelle Angebote bewerben. Der Vorteil hierbei: Der Plakatwechsel geht automatisch von statten, ebenso zieht das Bewegtbild wesentlich mehr Aufmerksamkeit auf sich. Eine deutliche Absatzsteigerung ist das Ergebnis. Ebenso können im Innenbereich des Ladengeschäftes Digitale Info-Stelen aufgestellt werden, die Ihre Werbebotschaft stilsicher präsentieren. Mit Digitalen Postern an Decken und Wänden können Sie Ihre Markenbildung fördern.


Print- und Digitalwerbung gehen heute Hand in Hand: So werden Aufsteller, Plakatrahmen und Kataloghalter, die Printwerbemittel in Szene setzen, von interaktiven Terminals und Displays ergänzt, die unterschiedliche Inhalte darstellen können.